http://www.anolis.de/beratung/tiere/extatosoma/tiaratum-gruen.htm
"Grüne" Australische Gespenstheuschrecke (Extatosoma tiaratum)
Herkunft: Australien
Groesse: Weibchen ca. 12 cm, Männchen deutlich dünnerer Körperbau.
Entwicklung: Embryonal ca. 4-6 Monate, larval 5- 6 Monate.
Futter: Brombeerblätter, Himbeerblätter, Eiche oder Buche.
Haltung: Die Temperatur sollte 20 - 30 C betragen, wobei Temperaturen im höheren Temperaturbereich bevorzugt werden. Etwa alle 2 Tage sollte im Terrarium Wasser gesprüht werden. Die Australischen Gespenstheuschrecken trinken v.a. in jungen Larvenstadien viel Wasser.
Wissenswertes: Die Australische Gespenstheuschrecke kann sich auch durch Parthenogenese (Jungfernzeugung) fortpflanzen. Die Schlupfrate ist bei Parthenogenese jedoch geringer als bei sexueller Fortpflanzung. Bei Parthenogenese über mehrere Generationen verringert sich die Zahl der Nachwuchstiere immer weiter. Extatosoma tiaratum scheint auch anfällig gegenüber Inzucht zu sein. Man sollte sich ab und zu Tiere aus anderen Zuchten zur Auffrischung des Zucht besorgen. Die Gespenstheuschrecken legen mehrere Eier pro Tag. Die Männchen unterscheiden sich sehr stark von den Weibchen. Sie sind kleiner, deutlich leichter und dünner gebaut. Im Gegensatz zu den Weibchen sind sie flugfähig.
Wichtiger Tipp:  Legen Sie die Eier auf einen Waschlappen und halten Sie diesen feucht. Die Tiere können dann gut aus den Eiern schlüpfen. Die Temperatur sollte für Eier übrigens etwa 22- 30° betragen. 

Bilder: (c) Armin Bochtler
 
Menuehierarchie Weitere Seiten zum Thema
Startseite Anolis.de
  Kapitel Tierberatung
normale Extatosoma tiaratum
Unterschied normale und grüne E. tiaratum
Phasmiden Artenliste
Mantiden Artenliste
Käfer Artenliste